Physiotherapie Theis

Ihre Gesundheitspraxis für Krankengymnastik, Lymphdrainage und Rehabilitation

Reflektorische Atemtherapie

Das wichtigste und erste Ziel der Reflektorischen Atemtherapie liegt darin, das Zwerchfell in seiner Funktion zu unterstützen und anzuregen, um so die physiologische Atembewegung zu stimulieren.

Das Prinzip der Therapie besteht in der Reizung von Druck-, Schmerz- und Dehnungsrezeptoren in Haut, Muskeln, Faszien und Periost. Dadurch werden nach unwillkürlichem Atemanhalten- oder auch frequentem Weiteratmen – grössere Atemzüge hervorgerufen. Nach der vom Therapeuten beobachteten Atemreaktion richtet dieser dann sein weiteres Vorgehen ein.

Die Behandlung läuft in der Regel in 3 Schritten ab: 

1. Heiße Kompressen
2. Manuelle Techniken
3. Therapeutische Übungen 


Indikationen

Die reflektorische Atemtherapie bietet therapeutische Hilfe bei verschiedenen Beschwerden im physischen und psychischen Bereich.
Unter Einbeziehung der natürlichen Atemfunktionen des Menschen können Patienten in folgenden Bereichen sinnvoll behandelt werden:

  • Asthma bronchiale, Emphysem, chron. Bronchitis, COPD, Mucoviszidose
  • bei verminderter Thoraxdehnbarkeit
  • Störungen des Bewegungsapparates
  • Reflektorische Atemtherapies (z.B. Wirbelsäulensyndrome, Ischialgie, Lumbalgie, Arthrose, Schulter-Arm-Syndrom)
  • Störungen der Inneren Organe (z.B. Beschwerden des Magen-und Darmtraktes)
  • Psychosomatische Erkrankungen


https://reflektorische-atemtherapie.de/

 
Anruf
Karte
Infos